Besondere Veranstaltungen

 

Flyer Musik in Heslachs Kirchen

 

 

Sonntag, 2. April 20 Uhr, Matthäuskirche Internationales Orgelkonzert

Der Lombarde Sergio Paolini (Milano) ist in Stuttgart kein Unbekannter. Außerdem führten ihn zahlreiche Konzertreisen nach Berlin, Wien, Salzburg, Warschau, Hannover, Zürich, Lausanne, Budapest, Russland, in die USA und Dominikanische Republik. Es erklingen Werke von J. S. Bach (Toccata und Fuge F-Dur), Gustav Merkel, Josef Rheinberger und Franz Liszt („Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“).

Eintritt: 10,–/7,50/5,– Euro

 

Sonntag, 23. April 17 Uhr Kreuzkirche

Konzert für Violine und Orgel

Zusammen mit der Violinistin aus unserer Gemeinde, Jeanette Pitkevica, musiziert Gabriele Degenhardt ein populäres Programm für Violine und Orgel bzw. Cembalo. Dabei bilden Kompositionen des norditalienischen Barock

die Eckpfeiler des Konzerts. So erklingen Sonaten der Violinvirtuosen Francesco Veracini und Giuseppe Tartini (die einander kannten) und die Chaconne des Tomaso Vitali, ein berühmtes und einzigartiges Virtuosenstück für die Violine. Es lässt sich hier hören, wie unterschiedlich Kompositionen derselben Stilepoche sein können. Und auch deren Weiterentwicklung zur Frühklassik hin deutet sich an. Zudem wird bekannte Violinmusik von W.A. Mozart und L. van Beethoven musiziert, und ein humorvolles Werk von Alfred Schnittke, einem russisch-deutschen Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Die gebürtige Lettin Jeanette Pitkevica hat ihr Studium und die solistische Ausbildung in Mannheim absolviert und ist

mit Wettbewerbspreisen und Stipendien ausgezeichnet. Sowohl solistisch als auch kammermusikalisch gastierte sie im In- und Ausland. Derzeit hat sie eine Assistentenstelle bei Professor Marco Rizzi an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim.

 

Sonntag, 14. Mai 17 Uhr Kreuzkirche Konzert der Stuttgarter Musikschule

Ein humorvolles, musikalisches Mitbringsel der Stuttgarter Musikschule ist in der Kreuzkirche zu hören: „Der Karneval der Tiere“. Diese große zoologische Fantasie des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns wird vom Jungen Kammerorchester Stuttgart unter der Leitung von Alexander G. Adiarte in der Fassung für Kammerensemble und – für die Benefizkonzertreihe passend – zwei Klaviere aufgeführt. Die beiden Solisten sind Celine Sun und Magnus Kuhn. Die musikalischen Sätze des tierischen Treibens werden von einer neu erzählten Geschichte fantastisch miteinander verbunden. Damit ist dieses Konzert nicht zuletzt auch für junge Musikliebhaber und deren Familien eine sehr schöne Möglichkeit, sich in die Welt der Musik ein- und entführen zu lassen. Unser Dank geht an die Musiker, die sich hier freundlicherweise wieder bereitgefunden haben, und zugunsten der Musikaufgaben in unserer  Gemeinde musizieren.

 

Sonntag, 7. Mai 20 Uhr Matthäuskirche Internationales Orgelkonzert

„Orgelmusik um Luther” Kirchenmusik in 500 Jahren  Reformation

Gerben Budding (Gorinchem/Niederlande) Dieses Orgelkonzert wird ganz im Sinne des Luther-Jahrs gestaltet. Es werden Bearbeitungen über Choräle gespielt, die aus der Feder Martin Luthers bzw. aus der Zeit der Reformation stammen: von J.S. Bach „Christ, unser Herr, zum Jordan kam“ (eingebettet in Präludium und Fuge Es-Dur, also aus der „Orgelmesse“) und Trio super „Allein Gott in der Höh’ sei Ehr“ aus den Leipziger Chorälen; von F. Mendelssohn-Bartholdy die 6. Sonate, die den Choral „Vater unser im Himmelreich“ beinhaltet; außerdem von Samuel de Lange jun. und Piet Kee über „Aus tiefer Not“ und „Wachet auf, ruft uns die Stimme“; zuletzt erklingt Max Regers große Fantasie über „Ein feste Burg ist unser Gott“.

Gerben Budding, Stadtorganist von Gorinchem (Niederlande) und Kirchenmusiker von Grote Kerk Gorinchem, ist Organist an der berühmten Bätz-Witte-Orgel in Gorinchem.  Zusätzlich gestaltet er die Gottesdienste in der  Domkirche in Utrecht. Außerdem ist er als Dozent für Orgel, Klavier und Chorleitung tätig.

Eintritt: 10,– /7,50/5,– Euro

 

Samstag, 20. Mai 20 Uhr Matthäuskirche

Musik auf dem Bechstein

pianoduo m:rk Anja & Kerstin Mörk, Klavier

Erstmals erklingt in der Bechsteinreihe ein vierhändiges Klavier-Duo. Die Schwestern stammen aus einer Musikerfamilie aus Brackenheim. Anja Mörk studierte in Stuttgart, Lissabon und München, sie spielt seit 2016 bei der Jungen Deutschen Philharmonie, mit der sie u.a. im Konzerthaus Berlin oder der Laeiszthalle Hamburg gastierte. Kerstin Mörk konzertierte in Kammermusikgruppen und Soloauftritten wie bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Weingartener Musiktagen und den Wahnfried Konzerten Bayreuth, sie hat einen Lehrauftrag an der Stuttgarter Musikhochschule. Es erklingen u.a. Werke einer friedlichen unvoreingenommenen Kinderwelt, so z.B. von Felix Mendelssohn-Bartholdy (6 Kinderstücke bzw. „Christmas Pieces“), Georges Bizet (Jeux d’enfants), Gabriel Fauré, Maurice Ravel und György Kurtág („Játékok“/“Spiele“). Außerdem steht Franz Schuberts berühmte f-Moll-Fantasie auf dem Programm.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Sonntag, 21. Mai 19 Uhr Matthäuskirche

Motettenchor

Mit Eintritt

Frühjahrskonzert des Motettenchores

Von der Barockzeit mit den „Vesperae Longiores“ des österreichischen Komponisten und Violinvirtuosen Heinrich

Ignaz Franz Biber bis zu zeitgenössischen Werken Eriks Ešenvalds (*1977) – „… ein erfinderischer lettischer Komponist mit einem Ohr für richtig gute Klänge und dem Gespür für mitreißende Effekte” (The New York Times) – spannt sich der Bogen des Frühjahrskonzerts des Motettenchors Stuttgart.

Heinrich Ignaz Franz Biber – Vesperae Longiores für Solo, Chor und Streicher Józef Swider – Cantus Gloriosus Hans Georg Bertram – Missa brevis Eriks Ešenvalds – Trinity Te Deum – Stars Kammerphilharmonie Stuttgart Simon Schorr, Leitung

 

 

Mittwochs 14-täglich

21 Uhr Matthäuskirche

Feier der Complet

Gregorianisch gesungenes Nachtgebet

 

 

St. Josef in Stuttgart Heslach

Evangelische Kirchengemeinde Stuttgart-Heslach

 

Internationale Orgelkonzerte Stuttgart